Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Laufgittermatratzen – Spielen, Toben und Ausruhen möglich

LaufgittermatratzenLaufgitter empfinden die meisten Eltern als sehr praktische Anschaffung – schließlich ermöglichen diese es, Babys im Wohnraum auch einmal für wenige Minuten allein zu lassen, ohne dass diese sich in Gefahr begeben können. In einem Laufgitter lässt es sich gut ausruhen, spielen und auch üben – weshalb das Möbelstück für den Wohnraum mehrere Nutzungsmöglichkeiten in sich vereint. Damit dieses aber neben Komfort auch ausreichend Sicherheit bietet, muss es mit einer passenden Laufgittereinlage ausgestattet sein. Worum es sich hierbei handelt und was Sie beim Kauf der Laufgittereinlage achten sollten, möchten wir Ihnen mit diesem Artikel näherbringen.

Laufgittermatratze Test 2020

Was ist eine Laufgittereinlage – und welchen Zweck hat sie?

LaufgittermatratzenBei der Laufgittereinlage handelt es sich im Grunde um eine Matratze, die genau auf das entsprechende Laufgitter-Möbelstück abgestimmt wurde. Die Maße stimmen also mit denen des Laufgitters überein, während die Matratze sich von einer Babybettmatratze nicht sonderlich stark unterscheidet. Die Laufgittermatratze hat den Zweck, dem Neugeborenen oder Säugling einen komfortablen, aber auch stabilen und sicheren Untergrund zu liefern, auf dem es sich nicht nur ausruhen, sondern auch herumtollen und spielen kann.

» Mehr Informationen

Die Laufgittermatratze ermöglicht also zusammen mit dem langlebigen Möbelstück:

  • dass das Kind nicht wegkrabbeln oder wegrobben kann, und sich leichter im Auge behalten lässt
  • dass das Kind vor Gegenständen und anderen Möbelstücken in der Nähe sicher ist, weil es in seinem Bewegungsraum eingeschränkt wird
  • dass das Baby spielen und üben kann, ohne durch Geschwister oder Haustiere gestört zu werden
  • dass das Kind beim Üben sicher abgefangen wird, wenn es einmal umfällt
  • dass das Baby auch einmal Ruhe findet, wenn es diese braucht

Das Laufgitter mit passender Laufgittermatratze kann also ganz nach Bedarf als kuscheliges Bettchen dienen, als schützender Begleiter und Aufpasser, wenn die Eltern gerade anderen Dingen gewidmet sind und als Schutz vor unsicheren Dingen in der Umgebung, die das Baby nicht erreichen soll.

Die Matratze für Laufgitter selbst dient dabei als Komfort- und Sicherheits-Lieferant. Fällt das Kind um, wird es weich abgefangen. Möchte es sich ausruhen, erhält es eine komfortable Fläche zum regenerieren – und will es toben, kann es durch die Stabilität sicheren Stand erhalten.

Was muss eine Laufgittermatratze bieten, um diese Aufgaben zu erfüllen?

Natürlich kann nicht jede Einlage auf solch vielfältige Weise dienen, wenn sie nicht entsprechend hergestellt wurde. Daher möchten wir Ihnen einige Kaufkriterien mitteilen, die Sie beim Laufgittermatratzen Kaufen beachten können, um im Online Shop oder vor Ort keine falsche Wahl zu treffen.

» Mehr Informationen
Kriterium Hinweise
Abmesungen Zunächst einmal sollte eine Matratze für Laufgitter Möbel die passenden Maße liefern können. Schließlich sind Laufgitter im Gegensatz zu Babybetten meist quadratisch geschnitten oder kommen gar sechseckig daher, sodass eine herkömmliche Matratze hier nicht passen wird. Wählen Sie ein sechseckig gebautes Möbelstück aus, dann muss natürlich auch die Matratze für Laufgitter diese Form besitzen und genau passend abgemessen sein. Ist das Laufgitter quadratisch oder rechteckig, benötigt die Matratze für Laufgitter ebenfalls passende Maße.

Das sollte jedoch beim Shoppen kein Problem darstellen, da der Markt viele sehr gute Matratzen in passender Größe wie dieser bereithält:

  • 90×90 cm
  • 100×100 cm
  • 95×95 cm
  • 70×100 cm
  • 80×100 cm
  • 90×100 cm
Härtegrad Gleichzeitig ist es aber auch sehr wichtig, dass die Matratze für das Laufgitter nicht zu weich ist. Sie sollte sogar einen mittleren bis hohen Härtegrad aufweisen, wenn man es genau nehmen möchte: Schließlich muss sie dem Kind Halt beim Spielen und Toben bieten können, aber auch verhindern, dass das Kind beim Schlafen zu sehr einsinkt und damit Atemprobleme bekommen kann. Aus diesem Grund wird bei allen Babymatratzen ein spezieller Matratzen Test durchgeführt, auch Kugeltest genannt. Dieser zeigt, ob die Einsinktiefe der Matratze zu hoch ist – und diese damit für Kinder im Säuglingsalter gefährlich werden könnte.

Tipp: Wenn Sie die Angebote vergleichen oder die Laufgittermatratzen Testsieger bereits bestellen wollen, sollten Sie außerdem auch viel Wert auf einen Matratzenschoner passend zur Matratze legen. Meistens wird dieser zusammen mit dem Laufgittermatratzen Testsieger verkauft – er hat die Funktion, die Matratze lange vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen und lässt sich sehr einfach in der Waschmaschine reinigen. So hält die Laufgitter Einlage im Endeffekt deutlich länger.

Wann sollte eine neue Laufgittermatratze angeschafft werden?

Eine Laufgittermatratze 75×100 cm Variante, 6-eckige Laufgittermatratze oder Laufgittermatratze 100×100 cm Größe kann stets einige Vorteile bieten – sich unter Umständen auch durch den ein oder anderen Nachteil bemerkbar machen, wie Sie anhand der nachfolgenden Übersicht erkennen können.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile einer Laufgittermatratze

  • bieten Komfort
  • liefern Halt und Sicherheit beim Üben
  • eignen sich auch zum Ausruhen gut
  • machen aus dem Laufgitter ein vielseitiges Möbelstück
  • zeichnen sich auch durch recht erschwingliche Preise aus, wie ein Vergleich schnell deutlich macht
  • je nach Nutzungsweise können die Matratzen schnell beschädigt werden oder ihre Stabilität verlieren (beispielsweise, wenn sie vererbt wurden und schon älter sind)

Weil eine Laufgittermatratze den Erfahrungen nach nicht ganz so stabil hergestellt wird und dick ist, wie eine herkömmliche Babybettmatratze, kann sie etwas schneller beschädigt werden. Das ist bei gelegentlicher Nutzung am Tag eigentlich kein Problem, die kurzweilige Lebensspanne der Matratzen macht sich jedoch bei regelmäßiger Anwendung, älteren Modellen oder Nutzung durch mehrere Kinder zugleich etwas schneller bemerkbar.

Ob 6-eckige Laufgittermatratze, 95×95 cm oder 70×100 cm Modell- weist die Laufgittermatratze Beschädigungen auf, ist sie an manchen Stellen zu weich oder uneben geworden oder gar durchgelegen, schadet es nicht, sie zu ersetzen oder zumindest einen Ersatz anzuschaffen. Auch, wenn man das Laufgitter weiterschenken möchte, lohnt es sich, eine neue Matratze billig mit einzufügen.

Wo gibt es die Testsieger zu kaufen?

Sucht man nach einer Laufgittermatratze 75×100 cm oder Laufgittermatratze 100×100 cm Variante und andere Größen, lassen sich den Empfehlungen nach eine Menge Hersteller ansteuern. Das ist bei der Menge verschiedener Laufgitter mit unterschiedlichen Anforderungen auch notwendig, wie ein Matratzen Test oder Erfahrungsberichte zeigen können – denn Eltern möchten mit einer umfassenden Auswahl für jedes Laufgitter betreut werden. Der Vorteil: Selbst beste Laufgittermatratzen sind günstig zu haben, wie manche Bewertungen zeigen. Ob 6-eckig, 90×90 cm groß oder mit Matratzenschoner – bei diesen Marken werden Sie sicher auch ohne Testbericht oder Preisvergleich zu den Kosten für den Versand fündig:

» Mehr Informationen
  • Träumeland
  • Roba
  • Herlag
  • Alvi
  • Hauck

Sicher ist, dass Sie Laufgittermatratzen günstig erhalten können – für welche Varianten Sie sich auch entscheiden mögen. Sei es 6-eckig, rund, quadratisch oder mit besonderer Ausstattung – selbst bekannte Unternehmen wie Träumeland bieten diverse Laufgittermatratzen günstig an, sodass sie für das kleine Budget gut geeignet sind.

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Laufgittermatratzen – Spielen, Toben und Ausruhen möglich
Loading...

Kommentar veröffentlichen