Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kissen – wichtiges Basic für Tagesbett, Sofa und Co

KissenDamit Sie sich in Ihrem Bett oder auf dem Sofa rundum wohlfühlen, brauchen Sie neben einer guten Matratze natürlich auch ein passendes Kissen. Kissen gibt es im Handel in den verschiedensten Größen, Formen und mit unterschiedlichen Füllungen. Unterschieden werden die Kissen für Kinder und Erwachsene meist aufgrund des Einsatzzweckes. So gibt es die Tagesbett Kissen, aber auch klassische Kopfkissen, die mit Daunen und Federn gefüllt sind. Um das eigentliche Kissen zu schützen, finden Sie im Handel die verschiedensten Kissenhüllen. Die Bezüge stellen noch einmal eine Art Schutzschild dar, sodass die Kissen selbst nicht so stark verschmutzt werden. In diesem Ratgeber möchten wir alles Wichtige rund um die Kissen für Sie zusammenfassen, sodass Sie sich schnell einen Überblick über das Angebot machen können.

Kissen Test 2020

Für welche Möbel werden Kissen angeboten?

KissenKissen werden meistens in Verbindung mit den verschiedensten Möbeln genutzt. Dabei können Sie zwei Funktionen übernehmen:

» Mehr Informationen
  1. Sie sehen dekorativ aus und sind ein beliebtes Wohnaccessoire.
  2. Sie dienen dem Komfort und sorgen dafür, dass Sie Ihren Kopf beim Hinlegen weich betten können.

Meistens kommen die Kissen in Wohn- und Schlafräumen zum Einsatz. In Funktionsräumen sind sie eher selten, wobei sie sich in der Küche beispielsweise auf der Eck- und Sitzbank einen Namen gemacht haben. Aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Formen und Größen bekommen Sie Sitzkissen für das Schlafzimmer. Hier werden Sie auf dem Bett oder Gästebett arrangiert. Sie können die Kissen aber auch im Wohnzimmer nutzen, wo sie auf dem Schlafsofa, dem Bettsessel oder Tagesbett für höchstmöglichen Komfort sorgen. Wenn ein Schlafsessel im Büro steht, können Sie natürlich auch hier auf ein Kissen ausweichen. Für Kinder gibt es meistens kleinere Kissen, die ebenso entweder im Kinderbett oder als Wohnaccessoire beispielsweise in einer Kuschelecke ihren Platz finden.

Die verschiedenen Kissengrößen: von Mini bis Maxi ist alles dabei

Möchten Sie Kissen kaufen, finden Sie im Handel sehr unterschiedliche Abmessungen. Die Größe der Kissen hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder gewandelt. Das klassische Kopfkissen misst 80×80 cm und ist damit relativ groß. Die Tagesbett Kissen fallen gerne in wenig kleiner aus, wobei auch hier beim Großteil der Modelle mit einem quadratischen Format gearbeitet wird. So können Sie sich beispielsweise für Kissen entscheiden, die 60×60 cm oder 50×50 cm groß sind. Weiterhin können Sie Ausführungen wählen, die 40×40 cm messen.

» Mehr Informationen

TIPP: Auf dem Sofa oder Tagesbett sehen Kissen in unterschiedlichen Größen besonders ansprechend aus, da sie im Nu einen wohnlichen Charakter zaubern. Kissen in unterschiedlichen Größen werden gern in einem Set angeboten, oft bekommen Sie dann auch einen Vorteilspreis.

Verschiedene Kissentypen in der Übersicht

Abhängig von der Funktion, die sie erfüllen, werden ganz unterschiedliche Kissentypen angeboten. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen einige Kissenarten und hält die wichtigsten Eigenschaften dieser fest:

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Daunenkissen Daunenkissen sind klassische Kopfkissen. Ihren Namen haben sie aufgrund ihrer Füllung bekommen. Daunenkissen sind schön weich und wärmen gut, was den enthaltenen Daunen zu verdanken ist. Die meisten Kissen dieser Art enthalten ebenso einen Teil Federn. Meistens werden Bezüge genutzt. Sie werden über die Daunenkissen gezogen, um zu starke Verunreinigungen zu vermeiden. Daunenkissen werden nach individuellem Wunsch auf der Liegefläche platziert. Sie sind relativ schwer und groß, weshalb sie sich in der Waschmaschine zügig reinigen lassen.
Kissenrolle Wenn Sie ein Kissen suchen, welches zwar relativ lang und hoch, aber eben nicht breit ist. Dann ist die Kissenrolle genau das Richtige. Die Kissenrolle kann unter den Kopf gelegt werden, bietet sich aber beispielsweise auch als Nackenstütze an. Der Namen ist hier zweifelsohne Programm, denn diese Kissen haben in der Tat die Form einer Rolle. Auch hierfür gibt es Bezüge, sodass die Kissen selbst nur selten gereinigt werden müssen. Meistens findet hier eine synthetische Füllung Anwendung. Sie eignen sich auch als Kissen für Tagesbett und Sofa.
Sitzkissen Haben Sie schon einmal längere Zeit auf einem Holzstuhl gesessen? Dann werden Sie sicherlich bemerkt haben, dass dies nicht sonderlich bequem ist. Für diesen Fall gibt es Sitzkissen. Die Sitzkissen können quadratisch oder rund sein. Sie sind relativ dünn, aber deutlich robuster gefüllt. Die Sitzkissen werden meistens ohne Bezug angeboten. Es gibt auch solche Kissen für Tagesbett, die Sie auf die Sitzfläche legen können und die hier für mehr Komfort sorgen.
Dekokissen Auf dem Sofa oder auch im Schlafzimmer sind Dekokissen eine gute Wahl, um den Wohnkomfort zu steigern. Dekokissen sind meist kleine Kissen, die aber sehr aufwendig gestaltet sind. Hier geht es nicht um den Liegekomfort, sondern in erster Linie um die optischen Raffinessen. Sie werden meistens anhand ihres Designs ausgewählt. Typische Farben, in denen Dekokissen angeboten werden, sind:

Rosa, Türkis, Schwarz Weiß, Grün, Grau, Petrol, Orange und Pink. Auf dem Sofa können Sie durchaus verschiedene Kissen miteinander kombinieren. Meistens sind die Kissen übrigens recht straff gefüllt.

Welche Füllungen gibt es bei den Kissen für Tagesbett?

Damit die Kissen eine angenehme Höhe haben und Farbe sowie Muster gut zur Geltung kommen, sind die meisten Exemplare recht üppig gefüllt. Gängige Füllmateralien sind:

» Mehr Informationen
  • Polyester: Viele Kissen haben mittlerweile eine Polyesterfüllung. Polyester ist eine synthetische Faser, die angenehm bauschig ist und darüber hinaus aber auch eine hohe Anpassungsfähigkeit an den Tag legt. Die Füllung besteht hier aus vielen kleinen Mikroteilen. Durch die winzige Größe dieser Teile passen sich die Kissen sehr gut dem Rücken an. Sie sind ergonomisch geformt.
  • Daunen: Auch für das Tagesbett gibt es Kissen mit einer Füllung aus Daunen. Die Daunen sind weich und begeistern als natürliche Füllung. Doch die natürliche Variante hat auch Nachteile. So kommen diese Kissen in der Regel nicht für Allergiker infrage, weil sich hier gern Milben einnisten.
  • Schaumstofffüllungen. Die dritte Füllung im Bunde sind Schaumstofffüllungen. Schaumstofffüllungen sind elastisch und zugleich sehr entlastend, wodurch auch diese als besonders angenehm wahrgenommen werden. Typisch für diese Füllung ist der Memory Effekt. So reagiert der sogenannte viskoelastische Schaum auf Körperwärme. Bei stärkerer Belastung gibt er also nach.

Das richtige Muster

Damit Kissenhüllen oder Kissen zu Ihrem Wohnstil passen, müssen Sie natürlich auch auf das richtige Design achten. Auch hier spielen ganz unterschiedliche Kriterien bei der Auswahl eine Rolle. Entscheidend ist natürlich erst einmal ihr Einrichtungsstil. Wenn Sie es orientalisch mögen, können Sie sich beispielsweise für Samtkissen entscheiden, die zudem mit tollem Ornament versehen sind. Hier spielen ebenso intensive Farben eine wichtige Rolle. Mögen Sie es modern und einfach, wählen Sie unifarbene Kissen. Diese werden in verschiedenen Farbnuancen angeboten. Wer den Landhausstil mag, ist mit Kissen mit Blumenmuster gut beraten.

» Mehr Informationen

TIPP: Ist Ihr Einrichtungsstil orientalisch, müssen Sie sich nicht auf ein Ornament beschränken, sondern können mit unterschiedlichen Mustern arbeiten, was sehr gut ankommt. Teilweise gibt es die passenden Hüllen hierzu auch in einem Set.

Wie Kissen nähen?

Mit ein bisschen Geschick können Sie kinderleicht Ihre Kissen selber nähen. Das Einzige, was Sie hierfür brauchen, ist eine Nähmaschine und der richtige Stoff. Wählen Sie den Stoff immer unter Berücksichtigung der ausgesuchten Verwendung. Im Kissen Shop können Sie sich das nötige Füllmaterial kaufen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie Ihr Kissen selber nähen möchten, schneiden Sie zunächst den Stoff für die Kissenhüllen zu. Achten Sie darauf, dass sich die Fläche durch das Vernähen der einzelnen Komponenten verkleinert. Sie sollten also nicht zu knapp messen. Nähen Sie dann mit der Nähmaschine die einzelnen Teile zusammen und befestigen Sie an einer Seite den Reißverschluss. Nun geben Sie die Füllung in das Kissen. Es bietet sich an, mit einem Innenkissen zu arbeiten, in das Sie die Füllung geben. Mit Wolle können Sie Ihre Kissen aber auch häkeln und stricken. Wenn Sie Ihr Kissen häkeln, stellen Sie zunächst ohne Bezug ein Innenkissen her, in dem Sie Ihre Füllung fixieren. Die Wollkissen haben den Nachteil, dass sie sich nicht so einfach waschen lassen.

Wie Kissen waschen und wie Kissen trocknen?

Pflegeleichtigkeit steht bei Verbrauchern heute hoch im Kurs und so achten immer mehr Hersteller darauf, dass Kissen auch gewaschen werden können. Geben Sie aber nicht jedes Kissen ohne Bedenken in die Waschmaschine, sondern schauen Sie sich immer an, welche Pflegeempfehlung der Hersteller gibt. Wenn Sie Ihre Kissen waschen können, halten Sie sich unbedingt an die vorgegebene Temperatur und den empfohlenen Waschgang. Viele Kissen vertragen Weichspüler nicht, da dieser die Fasern verklebt.

» Mehr Informationen

Versuchen Sie frische Flecken immer sofort zu entfernen: Hierfür verwenden Sie am besten ein fusselfreies, nasses Tuch. Mit einem trockenen Tuch können Sie dann die Feuchtigkeit aufnehmen. Trocknen Sie Ihr gewaschenes Kissen am besten an der Luft. Die meisten Trockner sind hierfür nicht geeignet. Nachteil ist, dass die Füllung im Trockner oftmals auch nicht richtig trocken wird.

Im Sommer können Sie Ihr Kissen am besten im Freien trocknen. Vermeiden Sie dabei direkte Sonneneinstrahlung über mehrere Stunden, da so die Farben sehr schnell ausbleichen.

Was beachten beim Kauf?

Möchten Sie Kissen kaufen, sollten Sie sich Zeit nehmen. Sowohl bei Ikea als auch bei Amazon und in dem einen oder anderen Online Shop finden Sie Kissen in den verschiedensten Formen. Bei Ikea erhalten Sie gerade Kissen in der Regel zu einem sehr günstigen Preis. Bei einem Vergleich berücksichtigen Sie neben dem Preis ebenso die verarbeiteten Materialien, um das beste Kissen für sich und Ihre Familie zu finden. Die Stiftung Warentest widmet sich hin und wieder ebenso Kissen. Mögliche Testsieger bieten hier gegenüber anderen Modellen entscheidende Vorteile. Bei einem Preisvergleich gilt es prinzipiell darauf zu achten, dass ein Angebot nicht nur günstig, sondern eben auch gut verarbeitet ist. Hin und wieder finden Sie auch besonders attraktive Angebote, bei denen Ihnen die Kissen mit Kissenbox angeboten werden. Die Kissenbox ist gerade im Außenbereich praktisch, da Sie hier Sitzkissen gut geschützt ablegen können.  Sie kann aus Holz oder Kunststoff bestehen.

» Mehr Informationen

Sie finden hier noch einmal zusammengefasst alle Vor- und Nachteile aus einem Kissen Test , die Kissen mitbringen.

Vor- und Nachteile von Kissen

  • sind sehr bequem
  • vielseitig nutzbar
  • erhöhen den Liegekomfort und fördern erholsamen Schlaf
  • stehen in verschiedenen Designs bereit
  • können auf Sofa und Bett platziert werden
  • sind teilweise schwer zu pflegen
  • Daunenkissen nicht für Allergiker geeignet

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Kissen – wichtiges Basic für Tagesbett, Sofa und Co
Loading...

Kommentar veröffentlichen