Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Bettlaken – für mehr Hygiene und Gemütlichkeit beim Schlafen

BettlakenDamit man sich im eigenen Bett rundum wohlfühlt, sind nicht nur Matratze, Kissen und Decke notwendig. Zusätzlich benötigt man Bettwäsche und ein Bettlaken, die die Bettwaren vor Verunreinigungen schützen und der Optik des Schlafplatzes beitragen. Bettlaken sind nicht nur in zahlreichen unterschiedlichen Größen verfügbar, sie werden außerdem aus verschiedenen Materialien hergestellt und sind mit vielfältigen Motiven und Mustern erhältlich. Ist man auf der Suche nach einem guten Bettlaken, das den eigenen Ansprüchen gerecht wird, hilft ein unabhängiger Bettlaken Test dabei, mehr über die angebotenen Produkte zu erfahren.

Bettlaken Test 2020

Bettlaken: Was ist das?

BettlakenBevor man sich mit den verschiedenen Größen und Materialien eines Betttuchs auseinandersetzt, ist es wichtig, die Funktion und den Nutzen eines Bettlakens zu kennen. Ein Laken wird über die Matratze gespannt, sodass diese vor Verunreinigungen und Feuchtigkeit geschützt wird. Gleichzeitig unterstützt das Laken die Temperaturregulierung, sodass man von einem höheren Schlafkomfort profitiert.

» Mehr Informationen

Bettlaken-Größen: Für jedes Bett ein passendes Laken finden

Genauso wie Matratzen in unterschiedlichen Größen erhältlich sind, werden auch Bettlaken mit verschiedenen Maßen hergestellt. Als Standard-Größe für ein Einzelbett gelten die Maße 90×200 cm. Es gibt allerdings auch deutlich größere Matratzen, die beispielsweise mit einem Lagen 140×200 bezogen werden.

» Mehr Informationen

Nachfolgende Tabelle zeigt übersichtlich, welche Bettlaken-Größen sich grundsätzlich für welche Betten eignen:

Maße (Breite x Höhe) Geeignet für:
  • 40×90
  • 70×160
  • Kinderbett
  • 80×200
  • 90×200
  • 100×200
  • Jugendbetten
  • Einzelbetten
  • Gästebett
  • Schlafsessel
  • 140×200
  • Großbetten (für eine Person)
  • 180×200
  • 200×200
  • 220×200
  • 220×240
Wasserbetten

Weil bei einem Doppelbett oftmals ein Laken über zwei Matratzen gespannt wird, werden oftmals Bettlaken-Größen mit einer Breite von bis zu 220 cm benötigt. Wasserbetten sind in der Regel etwas größer und breiter als herkömmliche Betten aus Holz oder Metall. Deswegen wird hier häufig die Sondergröße von 220×240 cm benötigt. Obwohl immer noch einige Menschen auf Bettlaken ohne Gummizug schwören entscheiden sich die meisten Personen inzwischen für Spannbetttücher mit Gummizug. Diese passen sich der jeweiligen Matratze besser an, sodass sie unter Umständen nicht einmal gebügelt werden müssen, da durch das straffe Spannen keine Falten entstehen. Es gibt aber auch Gründe, die für die Verwendung von Bettlaken ohne Gummizug sprechen: Damit beim Beziehen des Bettes keine Falten entstehen, bedarf es zwar einer ausgefeilten Bezugstechnik, allerdings lassen sich die Laken ohne Gummizug deutlich schneller wechseln. Das ist besonders in Hotels und Krankenhäusern von Vorteil. Darüber hinaus kann man rechteckige Laken maschinell bügeln und zusammenlegen, bei Spannbetttüchern ist das nicht der Fall.

Mit einem Bettlakenspanner Falten vermeiden: Wer Schwierigkeiten hat, die Matratze mit einem Betttuch faltenfrei zu beziehen, kann einfach einen Bettlakenspanner verwenden. Dieser sieht auf den ersten Blick wie eine Art Hosenträger aus, der an der Unterseite des Lakens befestigt wird. Das andere Ende des Lakenspanners wird an der Matratze befestigt, sodass Falten effektiv vermieden werden.

Bestes Material für Bettlaken: Leinen, Baumwolle oder Mako-Satin?

Ähnlich wie beim Kauf neuer Bettwäsche sollte man sich auch beim Erwerb von Bettlaken Gedanken über das Material machen, da dieses den Schlafkomfort maßgeblich beeinflusst. Im Sommer sind beispielsweise leichte Materialien, die sich durch eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme kennzeichnen, die richtige Wahl. Im Winter wünschen sich hingegen viele Menschen ein Bettlaken, das in kalten Nächten wohlig warm hält.

» Mehr Informationen

Nachfolgende Tabelle zeigt einige der beliebtesten Materialien für Bettlaken sowie die Zeit, für die sich die Stoffe besonders gut eignen:

Material Eigenschaften Gut geeignet für
Bettlaken Leinen
  • langlebig
  • kühlend im Sommer
  • wärmend im Winter
  • das ganze Jahr
Bettlaken Baumwolle
  • angenehm zur Haut
  • strapazierfähig
  • feuchtigkeitsregulierend
  • Sommer
Bettlaken Mikrofaser
  • pflegeleicht, bügelfrei
  • formbeständig
  • saugfähig
  • Sommer
Bettlaken Flanell
  • wärmend
  • bügelfrei
  • Winter
Frottee-Laken
  • feuchtigkeitsregulierend
  • weich
  • das ganze Jahr

Darüber hinaus erhält man Bettlaken in unzähligen Farben und Designs, sodass sich für nahezu jeden Wohnstil passende Laken finden lassen. Produkte in Schwarz oder Weiß lassen sich aufgrund ihrer schlichten Optik problemlos mit gemusterter Bettwäsche kombinieren. Wichtig ist, dass man die Farben und Muster auf das Design der übrigen Möbel abstimmt, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Während die Farben Grau, Braun oder Beige dezent erscheinen, sind Betttücher, Decken und Kissen in Blau oder Rot echte Hingucker im Schlaf- oder Wohnzimmer.

Die Vor- und Nachteile von Bettlaken

Ganz gleich ob man für Bettlaken Baumwolle als Material wählt oder Mikrofaser-Produkte bevorzugt – Betttücher versprechen verschiedene Vorteile:

» Mehr Informationen
  • schützen die Matratze vor Verunreinigungen
  • regulieren Temperatur und Feuchtigkeit
  • zahlreiche Muster- und Farbvarianten erhältlich
  • in verschiedenen Preisklassen verfügbar

Folgende Nachteile sollten allerdings nicht vergessen werden:

  • einige Materialien sind nur für Sommer oder Winter geeignet
  • Laken ohne Gummizug verlangen etwas Geschick beim Beziehen

Wie Bettlaken waschen und wie oft wechseln?

Durchschnittlich verlieren wir nachts rund durch Schwitzen etwa einen halben Liter Wasser. Diese Feuchtigkeit verdunstet und wird teilweise über das Bettlaken und die Bettwäsche aufgenommen. Ein Topper, der wasserdicht ist, bewahrt die Matratze vor übermäßiger Feuchtigkeit, sodass sich hier keine gefährlichen Schimmelpilzsporen bilden können. Einen Topper wasserdicht erhält man sowohl bei IKEA als auch problemlos im Netz in einem Bettlaken-Shop. Dennoch muss man das Bettlaken natürlich regelmäßig waschen. Eine feste Regel gibt es hier nicht, allerdings raten Mediziner dazu, das Laken alle zwei bis drei Wochen zu wechseln. Wer unter einer Hausstauballergie leidet, sollte das Betttuch etwa einmal pro Wochen waschen, trocknen und zusammenlegen. Eine ähnliche Empfehlung gilt, wenn man raucht oder das Bett mit einer Katze oder seinem Hund teilt.

» Mehr Informationen

Wie Bettlaken zusammenlegen?: Gerade bei Spannbettlaken fällt das Zusammenlegen aufgrund des eingenähten Gummizugs oftmals relativ schwer. Im Internet gibt es allerdings praktische Anleitungen und Videos, die dabei helfen, eine geschickte Falttechnik zu entwickeln.

Bettlaken Test lesen und bestes Produkt günstig kaufen

Um aus dem reichhaltigen Angebot an Bettlaken ein gutes oder vielleicht sogar das beste Bettlaken zu finden, sollte man sich ausreichend Zeit nehmen. Möchte man mehr über die Produkte erfahren, liefert ein Bettlaken Test genauso wie ein Vergleich hilfreiche Infos. Die Testberichte müssen nicht unbedingt von Verbraucherinstituten wie Stiftung Warentest durchgeführt werden, sondern können ebenso von unabhängigen Magazinen stammen. Wer keine Zeit hat, sich mit einem kompletten Qualitäts- und Preisvergleich zu befassen, der kann sich auch direkt für den Testsieger entscheiden, der laut Meinung der Experten als besonders lohnenswert gilt.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Bettlaken – für mehr Hygiene und Gemütlichkeit beim Schlafen
Loading...

Kommentar veröffentlichen